Hüttengaudi

Jaheskonzert 2019

 

war das diesjährige Motto der Musikgesellschaft und der Jugendmusik Gösglingen. Am vergangenen Samstag 23. November, kamen die Freunde lüpfiger Musik auf ihre Kosten. Das Motto spiegelte sich nicht nur in der passenden Auswahl der Lieder sondern auch in der Hallen- und Bühnendekoration, dem Outfit (im zweiten Teil) der Musikanten, selbst das Nachtessen war Bestandteil des Mottos. Für eine witzig-bissige Moderation sorgte das Geschwisterpaar Trudle und Sämu alias Maya Gmür und Marco Lurati.

 

In der vollbesetzten Mehrzweckhalle in Obergösgen begrüsste die Präsidentin die vielzähligen Zuhörer und eröffnete somit das Jahreskonzert. Dann wurde auch schon der Vorhang geöffnet und die Jugendmusik spielte unter der Leitung von urs Bachofer und Christoph Oeschger gefällige Stücke. NE PARTEZ PAS SANS MOI, GERSHWIN PORTRAIT, WIR SIND HAPPY UND DONEGAL BAY trugen sie voller Freude dem Publikum vor.

 

Nach einer kurzen Pause setzte sich die MG Obergösgen unter der Leitung von RitA Ékes auf die Bühne. Sie spielten die Lieder EIN STERN DER DEINEN NAMEN TRÄGT, HEIDI und THE BEST OF HELENE FISCHER. Danach konnten sich die Zuhörer bei Kaffee und Kuchen stärken. 

 

Vor dem zweiten Programmteil strömten die Musikanten jodelnd und jauchzend durch den Saal zurück auf die Bühne und man sah dass sie ihre Uniform gegen Dirndl, Alphemd oder sogar Skianzug getauscht hatten. Nach ZILLERTALER HOCHZEITSMARSCH, I HÄTT NO VIU BLÖDER TA, ALPEROSE, I WILL SURVIVE, LIVING NEXT DOOR TO ALICE und TAGE WIE DIESE durften sie nach tosendem Applaus noch den CORNFIELD ROCK spielen. Bei drei Liedern wurden sie unterstütz durch junge Girls mit Akkordeon, Saxophon und Klarinette.

 

 

Fazit: der Aufwand monatelangen Probens und Vorbereitens hat sich gelohnt. Der Abend war ein voller Erfolg und wird sicher in bester Erinnerung bleiben. ALLEN BETEILIGTEN EIN RIESENGROSSES DANKESCHÖN!

Erfolgreiches Jubilarenkonzert

Am 10. März 2019 fand das erste Jubilarenkonzert im reformierten Kirchgemeindehaus statt. In musikalischen Blöcken wurden die Jubilaren, 80-jährig, 85-jährig, 90-jährig und älter, sowie Goldene-, Diamantene- und Eiserne Hochzeiten geehrt.

Im gemütlichen und familiären Rahmen durften die Jubilare bei Kaffee und Kuchen einen kurzweiligen Nachmittag verbringen.

Wir freuen uns bereits schon auf das nächste Jubilarenkonzert.

Neue Ehrenmitglieder

Oltner Tagblatt vom 13.02.2019

Gemeinsames Konzert mit der 5./6. Klasse der Primarschule Obergösgen

Durch Kerzenschein wurde den zahlreichen Zuhörern der Weg zur katholischen Kirche geleuchtet.

Unter der Direktion von Rita Ekes und den Lehrpersonen Andrea Ingrisani und Tobias Bühlmann wurde ein abwechslungsreiches Konzertprogramm dargeboten.

Als erstes Stück spielte die Musikgesellschaft "Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten" und anschliessend wurden die Zuhörer musikalisch und gesanglich in die Weihnachtszeit mit „Little christmas suite“ eingestimmt.

Judith Vögtli führte die Zuhörer mit

interessanten Details zu den Stücken durchs Programm. „Choral and rock-out“ und „ I’ll be there“ spielte die Musikgesellschaft alleine. Zwischen den Stücken trugen die Schülerinnen und Schüler Gedichte vor. Die nächsten zwei Stücke „ My heart will go on“ und „Polarexpress“ arrangierte Rita Ékes extra für die

Musikgesellschaft, so dass der Gesang wunderbar untermalt wurde. Das Konzert neigt sich mit „Song of solace“ und „ Rock my soul“ dem Ende entgegen. 

 

Bei zwei Stücken wurde die

Musikgesellschaft durch Musik-schülerinnen verstärkt. Auf dem Akkordeon mit Daria und Tabea und auf der Klarinette mit Fabienne.

In der vollbesetzten Kirche bedankte sich die Präsidentin

Maja Reinmann beim Publikum, für den fantastischen Applaus, der uns entgegen gebracht wurde.

Als Zugabe durften die Schüler und

Musikanten dem Publikum „Circle of life“ zum Besten geben. Dem Publikum reichte es immer noch nicht und forderte gleich zwei weitere Zugaben.

 

Der Abschluss des Konzertes fand traditionell beim Apéro vor der Kirche statt. Mit warmen Punch oder Glühwein und selbstgemachten Weihnachtsguetzli konnten sich die Zuhörer auf die Adventszeit einstimmen.

 

Martin Reinmann

 


70 Jahre Musikgesellschaft

 

Die Musikanten der Musikgesellschaft Obergösgen gönnten sich zu ihrem 70 jährigen Bestehen, einen Wochenendausflug in den Jura.

 

Bei strahlend schönem Wetter fuhren wir mit dem Car der Firma Erika Reisen quer durchs Gäu und Thal in den Jura. Im historischen Städtli Saint Ursanne erwartete uns ein interessant geführter Stadtrundgang. Nach dem geschichtlichen Teil genossen wir im selben Ort das Mittagessen. Auf der Weiterfahrt in Richtung La Chaux-de-Fonds machten wir noch einen Zwischenhalt bei der „Distellerie Schneider“ in Cornol, wo uns das Schnapsbrennen kundig erklärt wurde. Selbstverständlich durften auch die vielen Spezialitäten der Distellerie degustiert werden.

 

Nach dem Zimmerbezug im Hotel in  La Chaux-de-Fonds, ging es kurzer Hand weiter zum nächsten Höhepunkt. In den Asphaltminen im Val de Travers wurden wir mit einer spannenden und humorvollen Art durch das Berginnere geführt. Nach der Führung genossen wir im „Café des Mines“, den in Asphalt gekochten Schinken. So liess sich der erste Tag in geselliger Runde ausklingen.

 

Am Sonntag nach dem Frühstück fuhren wir auf den 1606 m ü. M. gelegenen „Chasseral“. Trotz etwas Dunst konnten wir die schöne Rundsicht doch noch geniessen. Auf dem Parkplatz boten wir dann noch ein kurzes musikalisches Intermezzo zur Freude der anwesenden Ausflügern.

 

Auf dem Rückweg besuchten wir das Storchendorf Altreu, wo wir durch den Exkursionsleiter viel Wissenswertes über die Störche, Biber und den Lebensraum „Witi“ erfahren durften.

Und so ging eine sehr erlebnisreiche und gesellige Jubiläumsreise, die den Musikanten und ihren Angehörigen noch lange in Erinnerung bleiben wird, zu Ende.

Gösger Blitz

Ausgabe Frühling 2018

Gösgerblitz_MGO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 397.5 KB

Oltner Tagblatt vom 20.02.2018

Oltner Tagblatt vom 6.12.2017

Oltner Tagblatt vom 13.02.2017